5 gesunde Tees

Tees und Aufgüssen aus bestimmten Kräuter wird seit jeher eine heilende Wirkung  nachgesagt. Wir haben fünf unserer Teesorten aufgrund ihrer Bestandteile genauer betrachtet.

Brunftiga Rehbock – Brennnesseltee

Brennnesseltee wirkt entgiftend, schmerzlindernd, entzündungshemmend und fördert die Blutbildung – ein echter Alleskönner. Vielfach wird Brennnesseltee als Mittel gegen Blasenentzündungen eingesetzt, da die enthaltenen Mineralstoffe die Reinigung der Nieren anregen. Generell hilft sie auch bei Verdauungsproblemen, Prostataleiden sowie gegen Schmerzen bei Gicht, Arthrose und Arthritis.

Bunte Gabi – Malventee

Malventee ist ein Heilmittel, das bei Reizungen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie im Verdauungstrakt und bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt wird. Die Malve wirkt lindernd, schleimlösend und entzündungshemmend. Sie wird zum Beispiel bei Bronchitis, Reizhusten, Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen und bei Magenbeschwerden eingesetzt, um nur einige zu nennen.

Artemis – Olivenblatttee

Olivenblatttee ist eine echte Wundertüte, denn Olivenblätter wirken antiviral, antibakteriell, immunstärkend und entzündungshemmend. Darum hilft der Olivenblatttee gegen zum Beispiel Erklältungen, Fieberblasen und bei Verdauungsbeschwerden. Zudem wird ihm eine blutdrucksendkende Wirkung nachgesagt.

Sturer Schafsbock- Alpenkräuter

Die Inhaltsstoffe der Zitronenmelisse wirken krampflösend, blähungslindernd und beruhigen das Nervensystem. Aus diesem Grund wird Tee mit Melisse bei leichter Schlaflosigkeit und Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt. In unserem Tee «Sturer Schafsbock» sind zudem Holunderblüten enthalten. Diese sind vor allem für ihre fiebersenkende und schweisstreibende Wirkung bekannt. Aus diesem Grund ist dieser Tee ideal bei fiebrigen Erkältungen.

Sternchen Tee – Gewürztee

Fenchel, Anis und Kümmel sind ideal um Magen-Darm-Beschwerden zu behandeln. Der Tee hilft gegen Völlegefühl, Blähungen und bei krampfartigen Magen-Darm-Störungen sowie bei nervösen-Herz-Magen-Beschwerden. Für stillende Mütter eignet sich dieser Tee ebenfalls, da er die Milchbildung fördert und Blähungen beim Baby verringert.