Es kommt von Herzen!

Es kommt von Herzen!

Am 14. Februar ist Valentinstag. Aber was schenkt mein seinem Herzblatt bloss?
Grade in Zeiten von Corona ist dies besonders herausfordernd. Wie wär’s darum mit selbstgemachten Teepralinés und einem leckeren Tee dazu? Die perfekte Kombination für einen romantischen Teeabend zu zweit.

Teepralinés (ca. 35 Pralinen)

Folgende Zutaten benötigen Sie für die Herstellung der Teepralinés:

Praliné-Basis

  • 1 Vanilleschoten
  • 200 ml Vollrahm
  • 15 g Tee «Sanfte Susi»
  • 375g Vollmilch-Kuvertüre

Dekoration

  • 200 g weisse Kuvertüre
  • z.B. gehackte Nüsse oder kandierte Früchte

So machen Sie die Pralinés:

  1. Mark aus der Vanilleschote auskratzen
  2. Mark zusammen mit 150 ml Vollrahm aufkochen
  3. Vanille-Rahm-Mischung vom Herd nehmen
  4. Sanfte Susi“ in den Vanillerahm geben und ca. 12 Minuten ziehen lassen
  5. Die Mischung durch ein Sieb geben
  6. Tee-Rahm-Mischung wieder auf 150 ml auffüllen und nochmals erhitzen
  7. Kuvertüre grob hacken und in eine Metallschüssel geben
  8. Kuvertüre mit heissem Rahm übergiessen
  9. Masse solange rühren, bis die Kuvertüre komplett aufgelöst ist
  10. Masse in Praliné-Form geben und komplett auskühlen lassen.

Sie können die Pralinés nach Wunsch auch dekorieren.

  1. Weisse Kuvertüre schmelzen
  2. Pralinés in die weisse Kuvertüre tauchen und abtropfen
  3. Mit gemahlenen Haselnüssen bestreuen
  4. Pralinen fest werden lassen
  5. Verpacken
  6. Verschenken

Wir wünschen viel Freude beim Zubereiten und einen romantischen Valentinstag!


5 gesunde Teesorten

5 gesunde Tees

Tees und Aufgüssen aus bestimmten Kräuter wird seit jeher eine heilende Wirkung  nachgesagt. Wir haben fünf unserer Teesorten aufgrund ihrer Bestandteile genauer betrachtet.

Brunftiga Rehbock – Brennnesseltee

Brennnesseltee wirkt entgiftend, schmerzlindernd, entzündungshemmend und fördert die Blutbildung – ein echter Alleskönner. Vielfach wird Brennnesseltee als Mittel gegen Blasenentzündungen eingesetzt, da die enthaltenen Mineralstoffe die Reinigung der Nieren anregen. Generell hilft sie auch bei Verdauungsproblemen, Prostataleiden sowie gegen Schmerzen bei Gicht, Arthrose und Arthritis.

Bunte Gabi – Malventee

Malventee ist ein Heilmittel, das bei Reizungen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie im Verdauungstrakt und bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt wird. Die Malve wirkt lindernd, schleimlösend und entzündungshemmend. Sie wird zum Beispiel bei Bronchitis, Reizhusten, Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen und bei Magenbeschwerden eingesetzt, um nur einige zu nennen.

Artemis – Olivenblatttee

Olivenblatttee ist eine echte Wundertüte, denn Olivenblätter wirken antiviral, antibakteriell, immunstärkend und entzündungshemmend. Darum hilft der Olivenblatttee gegen zum Beispiel Erklältungen, Fieberblasen und bei Verdauungsbeschwerden. Zudem wird ihm eine blutdrucksendkende Wirkung nachgesagt.

Sturer Schafsbock- Alpenkräuter

Die Inhaltsstoffe der Zitronenmelisse wirken krampflösend, blähungslindernd und beruhigen das Nervensystem. Aus diesem Grund wird Tee mit Melisse bei leichter Schlaflosigkeit und Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt. In unserem Tee «Sturer Schafsbock» sind zudem Holunderblüten enthalten. Diese sind vor allem für ihre fiebersenkende und schweisstreibende Wirkung bekannt. Aus diesem Grund ist dieser Tee ideal bei fiebrigen Erkältungen.

Sternchen Tee – Gewürztee

Fenchel, Anis und Kümmel sind ideal um Magen-Darm-Beschwerden zu behandeln. Der Tee hilft gegen Völlegefühl, Blähungen und bei krampfartigen Magen-Darm-Störungen sowie bei nervösen-Herz-Magen-Beschwerden. Für stillende Mütter eignet sich dieser Tee ebenfalls, da er die Milchbildung fördert und Blähungen beim Baby verringert.


British Tea Party

British Tea Party

Der Afternoon Tea gehört in der englischsprachigen Kultur zur Lebensphilosophie: zur Ruhe kommen, sich sammeln und entspannen. Dafür unterbricht der gesamte Haushalt seine Arbeit und trifft sich zum Tee.

Welche Arten der Tea Party gibt es?

Tee wird stets mit Ruhe und Bedacht aufgebrüht und getrunken. Die Briten unterscheiden aber folgende Arten von Tea Partys:

  • Low Tea: Der Tee wird am Nachmittag im Wohnzimmer serviert. Dazu gibt es kleine süsse und salzige Häppchen, die mit der Hand gegessen werden – Fingerfood.
  • High Tea: Wird eher abends am Esstisch zelebriert. Zum Tee gibt’s kleine warme Speisen, Brot, Wurst, Käse usw. die mit Besteck gegessen werden.
  • Cream Tea: Das ist der Nachmittagstee, analog zu unserer Zvierizeit. Den Tee wird zusammen mit Kuchen, Kekse, Muffins, Scones oder Torte serviert.

Was braucht man für eine Tea Party?

Wählen Sie zwei bis drei Teesorten. Wir empfehlen unseren «Schwarza Seppi» einen Darjeeling, unsere «Buttnmandl» einen Früchtetee und unsere «Frische Resi» einen Grüntee. Das Geschirr für die englische Tea Party werden Sie sicher in Ihrem Haushalt finden.

So bereiten Sie Ihre Tea Party vor.

Brühen Sie den Tee selbst auf und servieren Sie ihn in Kannen. Bereiten Sie zwei bis drei Sorten zu, die dann nach optimaler Ziehzeit ausgeschenkt werden. So steht der Tee nicht zu lange und wird nicht bitter.

Obacht: Der Tee wird immer heiss serviert. Damit das so bleibt, gibt es für die Teekanne einen Teewärmer. In Thermoskannen erstickt der Tee und entfaltet sein Aroma nicht richtig. Von Thermoskannen raten wir ab: Sie ersticken Tee und er entfaltet sein Aroma nicht richtig. Bei Verwendung von losem Tee sollte ausserdem ein schönes Teesieb bereitstehen, um die Teeblätter abzufangen.

Bereiten Sie kleine süsse und salzige Speisen vor. Wir empfehlen den Tea Loaf und Earl Grey Butterkekse oder kleine Sandwiches mit diversen Füllungen.


Tee Gebäck

Süsse Versuchung

Testen Sie unsere zwei einfachen Rezepte – für einen saftigen Tea Loaf und zarte Butterkekse. Denn: Was ist besser, als etwas Süsses zum Tee? Etwas selbstgebackenes Süsses!

Tea Loaf-Rezept

So very british and delicious: Der Tea Loaf ist ein fruchtiger, saftiger Kuchen und passt perfekt zum Afternoon Tea.

Zutaten:

  • 170g Trockenfrüchte klein geschnitten
  • 150g Schwarza Beni, frisch gebrüht
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125g Mehl
  • 1.5 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

So wird’s gemacht:

  1. Trockenfrüchte nach Wahl mit heissem Tee übergiessen und über Nacht zugedeckt einziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag Zucker und Prise Salz zu den mit Tee vollgesogenen Früchte geben. Alles gut mit einem Löffel vermischen.
  3. Ei mit einer Gabel verquirlen und dazugeben.
  4. Mehl, Backpulver und Zimt dazu sieben und alles gut vermischen.
  5. Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben.
  6. Form in den Backofen bei 180 C° Unter-/Oberhitze ca. eine Stunde backen.
  7. Regelmässig mit dem Stäbchen Stichproben machen.
  8. Tea Loaf auf einem Gitter auskühlen lassen. Nach 15min aus der Form nehmen.
  9. Verzieren, verzehren und geniessen.

Earl Grey Butterkekse

Wenn’s schnell gehen muss und doch schmecken soll: Leckere Mürbeteigkekse mit einem Hauch von Earl Grey – zum Nachmittagstee oder einfach so.

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 Schwarza Beni Tee Beutel
  • 280g Mehl
  • 50g klein gehackte Haselnüsse
  • 4 EL kochendes Wasser
  • 4 EL weisser und brauner Zucker gemischt

So wird’s gemacht:

  1. Butter, 100g Zucker und Salz schaumig rühren.
  2. Einen Tee Beutel in 4 EL kochendem Wasser 5min ziehen lassen.
  3. Die 4 EL Tee zum Gemisch beigeben und verrühren.
  4. Mehl und Haselnüsse beigeben und gut verkneten.
  5. Den Teig in Folie gewickelt für 40min kalt stellen.
  6. Den Inhalt von den 2 anderen Teebeuteln und die 4 EL Zucker gemischt auf der Arbeitsfläche verteilen.
  7. Den Teig zu 2 Rollen formen und in der Zucker-Teemischung wälzen.
  8. Den Teig nochmals eine Stunde kaltstellen.
  9. Die zwei Rollen Teig in 6mm dicke Plätzchen schneiden.
  10. Die Plätzchen bei 180 C° 15min backen.
  11. Den noch weichen Teig auskühlen und knusprig werden lassen.
  12. Verzieren, verzehren und geniessen.


Tea-Map

Entdecken Sie Ihre Lieblingstees

Ob fruchtig, würzig, anregend oder beruhigend: Auf dieser übersichtlichen Tea-Map finden Sie genau die Teesorten, die Sie sich wünschen – ganz nach Situation und persönlicher Vorliebe.


Erdbeer-Seeräuber-Sorbet

Sommerliches Seeräuber-Sorbet

Sommerlicher Tipp aus der Kombüse: Das Rezept für ein erfrischendes und leckeres Erdbeer-Seeräuber-Sorbet mit Erdbeeren, Kokosblütenzucker und Zitronen.

Erdbeer-Seeräuber-Sorbet

Zutaten:

  • 6 TL Seeräuber-Tee
  • 750ml kochendes Wasser
  • 200g Erdbeeren
  • Kokosblütenzucker
  • 2 gepresste Zitronen

So wird’s gemacht:

  1. Das Wasser aufkochen.
  2. Den Seeräuber-Tee im Papiefilter-Tossit beigeben, den Teatimer umdrehen und den Tee 7 Min ziehen lassen.
  3. Die Erdbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen.
  4. Den Erdbeersaft, den Zitronensaft und den Zucker (je nach Geschmack) zum Tee dazugeben.
  5. Alles kommt für sechs Stunden ins Eisfach und wird alle halbe Stunde mit dem Schneebesen durchgerührt.


Smoothie-Rezepte mit Minztee

Smoothie-Rezepte mit Minztee

Stärken Sie zum Frühlingsanfang Ihre Abwehrkräfte mit einem unserer Smoothies und vertreiben Sie die Müdigkeit, um voller Elan in die neue Jahreszeit zu starten.

Tropischer Minztee-Smoothie

Zutaten:

  • 2 TL Miade Moni
  • 200 ml Wasser
  • 1 Orange
  • 1 Mango
  • 2 – 3 TL Rohrzucker
  • frische Minze
  • Eiswürfel

So wird’s gemacht:

  1. Miade Moni mit 200 ml Wasser aufkochen, zehn Minuten ziehen lassen und danach kühl stellen.
  2. Orange und Mango schälen und zerkleinern.
  3. Alle Zutaten in einen Blender geben und pürieren.
  4. Miade Moni und Rohrzucker zum Fruchtpüree hinzugeben und vermischen.
  5. Nach belieben Eiswürfel und frische Minze hinzufügen.
  6. In eine Trinkflasche oder ein hohes Glas giessen und sich schmecken lassen!

 

Roter Minztee-Smoothie

Zutaten:

So wird’s zubereitet:

  1. Miade Moni mit 250 ml Wasser aufkochen, zehn Minuten ziehen und danach abkühlen lassen.
  2. Granatapfel entkernen, Banane schälen und zerkleinern sowie Apfel entkernen und vierteln.
  3. Alle Zutaten in einen Blender geben und pürieren.
  4. In eine Trinkflasche füllen und geniessen!


Wellness mit Grüntee

Wellness mit Grüntee

Gönnen Sie sich nach den stressigen Festtagen endlich etwas Zeit für Ruhe und Entspannung. Zum Beispiel mit einfachen und erholsamen Grüntee-Rezepten für eine Gesichtsmaske oder ein Grünteebad. Und natürlich eine Tasse Bioteaque-Tee dazu.

Bad mit grünem Tee

Für viele Menschen bedeutet Entspannung ein Bad zu nehmen. Grüner Tee hat die Eigenschaft die Hautbalance der Haut wiederherzustellen und hilft dem Körper Giftstoffe auszuscheiden.

Wie macht man ein Grüntee-Bad:

  1. Füllen Sie die Badewanne nach Belieben mit warmen Wasser.
  2. 6 – 10 Tossit-Papierfilter mit unserem Engelein Ruth-Grüntee füllen.
  3. Lassen Sie die Teebeutel ca. 15 Minuten im Badewasser.
  4. Geniessen Sie das Bad und profitieren Sie von der Wirkung des Grünen Tees.

Gesichtsmaske mit grünem Tee

  1. Heisses Wasser aufkochen.
  2. Nehmen Sie 3 Löffel von unserem Engelein Ruth-Tee  und lassen Sie diesen zugedeckt 10 bis 15 Minuten ziehen.
  3. Entfernen Sie den Tee und lassen Sie die Flüssigkeit auf Raumtemperatur abkühlen.
  4. 2 Teelöffel kalten Grün Tee in eine Schale geben und fügen Sie 1 Teelöffel Rohzucker und 1 Teelöffel frisch-gepressten Zitronensaft hinzu.
  5. Alle Zutaten zusammenmixen.
  6. Nehmen Sie ein Wattenpad und dippen Sie es in der Masse und danach auf das Gesicht tupfen.
  7. Massieren Sie die Masse fein mit den Fingerspitzen ein.
  8. Lassen Sie die Maske für 10 Minuten einwirken.
  9. Waschen Sie das Gesicht mit lauwarmen Wasser und lassen Sie die Haut trocknen.


O Tee-Tannenbaum, o Tee-Tannenbaum!

O Tee-Tannenbaum, o Tee-Tannenbaum!

Nette Geschenkidee oder dekoratives Accessoire? Eigentlich beides! Schmücken Sie diese Weihnachten besonders stimmungsvoll und schenken Sie einen Weihnachtsbaum voller Teebeutel, Genuss und Freude. Dann mal frohe Weihnachten!

Zutaten:

So wird’s gemacht:

  1. Teebeutel Reihe für Reihe von unten nach oben an Kegel stecken. Dabei versuchen nicht in den Teebeutel zu stechen, damit das Aroma nicht verfliegt.
  2. Stern oder anderen Deko-Gegenstand auf der Spitze mit Leim festkleben.
  3. Kleine Weihnachtskugeln zur Deko zwischen den Teebeuteln in den Styropor-Kegel stecken.
  4. Einpacken und das perfekte Weihnachtsgeschenk für Teeliebhaber ist fertig.


Crème brûlée mit Chai Tee

Crème brûlée mit Chai Tee

Dessert oder Tee? Probieren Sie die schmackhafte Kombination aus französischer Crème brûlée und unserem Chai Charly. Einfach ausprobieren und geniessen.

Zutaten:

  • 3 EL Chai Charly Tee-Mischung
  • 600 ml Rahm
  • 6 Eigelb
  • 150g Zucker (plus 3-4 Tl brauner Rohrzucker )
  • Abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 1 Vanilleschote halbiert, Mark herausgekratzt
  • 1 Blatt Gelatine

So wird’s gemacht:

  1. Chai Charly Tee-Mischung, Rahm, Zitronenschale und die halbierte Vanilleschote mit dem Mark bei mittlerer Stufe, bis kurz vor dem Sieden erhitzen. Es sollte nicht kochen. Danach von der Herdplatte nehmen und 5 Minuten ziehen lassen. Anschliessend durch Sieb rühren.
  2. Eigelb und Zucker in 3 Minuten zu einer Masse verquirlen. Danach die Rahm-Tee Mischung zu der Masse hinzufügen und in einen neuen Topf geben. 10 Minuten aufkochen lassen bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht.
  3. Blattgelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Danach das Gelatineblatt vorsichtig ausdrücken, um die verbliebene Flüssigkeit zu entfernen. Die Gelatine dann vorsichtig unter die Puddingmasse rühren, bis diese sich aufgelöst hat.
  4. Die Masse in 8 Auflauf-Förmchen füllen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.
  5. Vor dem Servieren die Oberfläche jeder Creme leicht mit braunem Zucker bedecken. Diesen zum Schluss mit einem Flambierbrenner karamellisieren.

Ein richtiger Gaumenschmaus. Guten Appetit!